Sonntag, 22. November 2015

Gefühlte tausend Meter .....

..... habe ich aufgetrennt, aber ich habe es endlich geschafft.
Ihr erinnert euch vielleicht noch an das schreckliche Maschinenquilting 
bei meinem "Obstsalat".
So sah es aus.


Und so sieht es jetzt aus.
Alle Fäden sind raus, das Gewusel davon könnt ihr ja sehen,
was bin ich doch stolz auf mich, dass ich endlich 
meinen inneren Schweinehund besiegt habe
und aufgetrennt habe.
Gedanken gemacht, für ein neues Quiltmuster entschieden 
und gleich wieder losgelegt zu quilten, diesmal aber mit der Hand.


Auch habe ich einen Blick in meine Restekiste geworfen
und nach weihnachtlichen Stoffen Ausschau gehalten.
Ich möchte mich an einem Hexagonkörbchen probieren, 
die Hexa´s sind schon mal fertig geworden.


Nächste Woche Sonntag ist schon wieder der erste Advent,
ehrlich gesagt weiß ich nicht, wo das Jahr geblieben ist?!
Ich habe schon mal langsam begonnen, die Wohnung weihnachtlich zu schmücken,
die Quilts hängen, die Fenster sind dekoriert ..... für mich ist es die schönste Zeit im Jahr, 
wenn die Kerzen leuchten.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag
und eine angenehme Woche.
Geht es langsam  an.
Liebe Grüße
eure Ute

Kommentare:

dreimalfaden hat gesagt…

Hallo Ute,

Glückwunsch, den inneren Schweinehund zu besiegen, ist echt nicht leicht. Ich bin sicher, Dir wird was Schönes zum Quilten einfallen.

Liebe Grüße
Gesche

Jutta hat gesagt…

Liebe Ute,
wunderbar, was hat sich die Mühe gelohnt, deine neues Quilting ist so toll, weiter so .... der innere Schweinehund kann draußen bleiben.
Auf deine Hexa-Körbchen bin ich schon sehr gespannt,
viele liebe Grüße an dich, hab eine schöne Woche,
deine Jutta